Gedruckt von: http://laendlichfein.de/
18.12.2017 - 17:49 Uhr
Startseite
 
 
Flammkuchen "Herbstlicher Ostseeländer"

altOstseeländer, Züssow wünschen Gutes Gelingen.

Rezept für 2 Personen

Für den Teig:
200 gr Bio-Weizenmehl 
2 Tl Bio-Rapsöl
100 ml Wasser
1 Tl Meersalz
Die Zutaten zu einen festen Teig kneten und abgedeckt etwas Ruhen lassen.

Für die Frischkäsekrem:

65 gr Bio-Quark
35gr Bio-Creme Fraiche
1 Tl Bio Petersilie gehackt
Meersalz, Muskat, Pfeffer weiß
Quark,Creme Fraiche und Petersilie zu einer glatten Masse verrühren und mit Salz, Muskat, und Pfeffer kräftig abschmecken.

Für den Belag:
100 gr (ca.1/4) Bio-Hokkaidokürbis
1 Bio-Birne
100 gr Bio Rote Zwiebeln
80 gr Bio Schnittkäse gerieben
Den Kürbis gut waschen, halbieren und die Kerne entfernen. 1/4 Kürbis in 3 Teile schneiden, die Teile in dünne Scheiben schneiden. Die Birnen schälen, halbieren und das Kerngehäuse entfernen. Dann ebenfalls in dünne Scheiben schneiden. Die Zwiebeln schälen und längs in Streifen Schneiden. Den Teig auf einer bemehlten Fläche dünn ausrollen (ca 1 mm) und mit der Käsekrem gleichmäßig bestreichen. Nun mit Kürbis, Birnen und Zwiebeln bunt belegen und mit Käse bestreuen. Den Flammkuchen in einem Steinbodenofen bei 270 °C 4- 5 Minuten backen. Oder auf einem Blech im Ofen bei 250 °C 8-10 min backen.
Wichtig! Der Ofen sollte auf jeden Fall gut vorgeheizt sein. 

Getränkeempfehlung "Falscher Cidre"
Glas Ostseeländer Apfelsaft, naturtrüb gespritzt mit heimischen Mineralwasser

Wir verwenden selbstverständlich überwiegend Produkte aus unserer eigenen Biolandgärtnerei sowie der eigenen Bio-Käserei, bekannt für ihre schmackhaften Schafsmilch-Käsespezialitäten, in Züssow.

Serviert wir der Flammkuchen im BIO-Bistro Alte Sternwarte, Greifswald.