Gedruckt von: http://laendlichfein.de/
20.10.2017 - 04:07 Uhr
StartseiteNachrichten1. Workshop im NWÖL...
 
  • alt

    Was für mich selbstverständlich ist, gebe ich auch an meine Gästen weiter: Regionale Zutaten in Bio-Qualität.

    Gerda Lüdecke
    Biocatering immer&grünes
  • alt

    Wir verfügen über ein großes regionales Sortiment, es liegt uns einfach am Herzen.

    Volker Brinkmann
    Biofrisch Nordost
  • alt

    ländlichfein ist die Initiative für beste regionale Produkte und höchsten Anspruch an Herstellung, Verarbeitung und Zubereitung. Jede Spezialität, jedes Gericht erzählt darum seine Geschichte über Herkunft, Qualität und von einer faszinierenden Idee. In einem Satz: Genieße Meck-
    lenburg-Vorpommern.

    Peter Kranz-Glatigny
    Landesmarketing MV
  • alt

    Ich bin ländlichfein, weil meine Region so viele kulinarische Köstlichkeiten zu bieten hat, dass man es nicht länger verheimlichen darf. Das Land zwischen Ostsee und Seeplatte ist Deutschlands wichtigster Beitrag zum Neuen Nordischen Küchenwunder und bietet weit mehr als man vermutet.

    Tillmann Hahn
    Torhaus & Klosterküche Bad Doberan
  • alt

    Zu moderner Regionalküche auf Feinschmeckerniveau sind regionale Bio-Produkte, die Frische und Qualität garantieren, unerlässlich.


    Pierre Nippkow
    Ostseelounge, Strandhotel Fischland
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1. Workshop im NWÖL - "Bio in der Gastronomie"

27. März 2017



Am 27.03.2017 lädt ländlichfein interessierte Gastronomen und Produzenten zu Workshop und informellem Austausch in das Schlossparkhotel in Güstrow ein.
Im Rahmen des "Netzwerk ökologischer Landbau" findet unsere Auftaktveranstaltung zum Teilnetzwerk "Gastronomie & Vermarktung" statt.

Logo NWÖL

Das Programm

Montag, den 27. März 2017 - Beginn 10:00 Uhr

10:00 Eröffnung
  1. Ingo Sander stellt das "Netzwerk ökologischer Landbau" und ländlichfein als Netzwerkpartner für das Teilnetzwerk "Gastronomie und Vermarktung" vor.

  2. Vortrag ÖKO-Kontrollstelle 
    Die Fachgesellschaft OKO-Kontrolle mbH erklärt Verfahrensweisen zur Zertifizierung in der Biogastronomie

  3. Fragestellung zur Bio-Zertifizierung

  4. Mittagspause
    ca. 12:00 - 12:30 Uhr

  5. Bio in der Gastronomie - Die Praxis
    Gastronomen erörtern Chancen und Probleme in der Bio-Gastronomie 

  6. Bio in der Gastronomie
    Allgemeine Diskussion / Erfahrungsaustausch der Anwesenden

  7. Abschluss
    Ende ca. 14:00 Uhr 

Moderation: Ingo Sander, ländlichfein e. V.

Kosten: Für einen Unkostenbeitrag von 6,60 EUR kann ein Mittagessen erworben werden.

Um eine verbindliche Anmeldung wird gebeten bis zum 20. März an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

Einladung und Anmeldung als PDF